hauskreis4
Sonnenuntergang1

 

TOPIC Extra

TOPIC Extra

 Liebe TOPIC-Leserin, lieber TOPIC-Leser,

seitdem ich im September dieses Jahres in mein 52. Arbeitsjahr eingetreten bin, beschäftigt mich – ja, plagt mich auch manchmal – eine Frage: Kann man einen Ruhestand nachholen? Nun, die Frage wird jeder beantworten können: Natürlich nicht! Also ... Also was?

Also, wenn ich auch persönlich TOPIC weiter herausgeben möchte, bleibt dennoch eine andere Frage offen: Hat nicht auch meine Ehepartnerin ein Recht darauf, mit mir zusammen die letzten Jahre unseres Lebens in Ruhe zu verbringen – wenn möglich mit viel gemeinsamer freier Zeit zu genießen?

Meine Frau Ido und ich haben schon mit schweren Belastungen in unserem Leben zu kämpfen gehabt, wie z.B. die Pflege unserer vier Elternteile zu Hause. Das hat uns als Einzelkinder viel Kraft gekostet.

Jetzt werden Sie vielleicht denken: Aha, das war die Einleitung. Jetzt teilt er uns mit, dass er aufhören will, dass TOPIC eingestellt wird.
Nun, ich werde TOPIC nicht aufgeben und solange die Kraft reicht bzw. von Gott geschenkt wird den Informationsdienst weiter herausgeben – und das mit voller Zustimmung meiner Frau. Allerdings wird es ein paar Änderungen geben – geben müssen, wenn ich unser Blatt weiter mit interessanten Informationen
füllen will.

Die vielen persönlichen Gespräche unserer Leser mit mir kann ich so nicht weiterführen. Oftmals werden mir sehr persönliche Sachverhalte anvertraut, die bei mir nicht in einem Ohr rein- und aus dem anderen Ohr herausgehen.
Beispiele: Da ruft mich ein Leser aus der geschlossenen Psychiatrie an und bittet mich, ihm zu helfen, da er meint, vom Satan besessen zu sein. Eine Mutter fragt an, ob sie ihre an einer schweren Krankheit leidende Tochter mit Gas erlösen dürfe – Sterbehilfe also.

Liebe Leser, so etwas steckt man nicht einfach weg. Da bleibt manches hängen, was einen beschäftigt bis in die Nacht hinein. Diese Belastung muss wegfallen! Ich muss es so deutlich formulieren. Auch die beiden Sprechstunden werde ich deshalb bis auf dienstags von 14.00 bis 17.00 Uhr kürzen.

Das bedeutet nicht, dass Sie wegen sachlicher Angelegenheiten (z. B. Adressänderungen, Nachbestellungen) oder Fragen und natürlich auch Kritik zu unseren Artikeln nun nicht mehr anrufen dürfen. Für solche Sachverhalte stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung – auch außerhalb der Sprechzeit am Dienstag. Doch bitte haben Sie Verständnis, dass solche Gespräche in Zukunft in der gebotenen Kürze (max. 10 Minuten) stattfinden sollten. Auch das Beurteilen von zugeschickten Manuskripten, Büchern, CDs etc. werde ich nicht mehr durchführen können.

Ein anderes Thema:

Trotz drastischer Preissteigerung bei der Papierbeschaffung (s. TOPIC S. 6) und auch an anderen Stellen werden wir unseren Abopreis nicht erhöhen. Der Grund: Etliche Leser bedenken uns mit großzügigen Spenden, obwohl wir keine Spendenbescheinigungen ausstellen können. Diese Überweisungen gleichen manche finanzielle Lücke aus.

Wie immer danke ich an dieser Stelle all denjenigen besonders herzlich, die regelmäßig für TOPIC beten und unsere Arbeit auch mit einem höheren Überweisungsbetrag oder einer Spende bedenken.
                                                     Vielen, vielen Dank!
Ich würde mich auch darüber freuen, wenn Sie einen Blick auf die Rückseite von diesem TOPICExtra werfen und unsere Arbeit mit einem Geschenkabonnement unterstützten. Dankeschön.

Bleiben Sie und Ihre Lieben behütet, möglichst gesund und fröhlich im Glauben!
Meine Frau Ido und ich wünschen Ihnen

für 2022 Gottes reichen Segen sowie Erkenntnis und Weisheit in dieser schwierigen Zeit

Ihr Herausgeber des TOPIC Informationsdienstes

Ulrich Skambraks

 

       TOPIC Formular

pdf1187

Oder per Mail e-Mail über den TOPIC-Partner:
 Christliche-Hauskreisgemeinde.